Einweihung der Gedenktafel in Leipzig

Feierliche Ehrung der Stadt Leipzig zum 80. Geburtstag

Im Jubiläumsjahr lässt die Stadt Leipzig am ehemaligen Wohnhaus von Wolfgang Hilbig in Leipzig-Lindenau eine Gedenktafel anbringen, die an Hilbigs 80. Geburtstag am 31. August 2021 eingeweiht wird. Hilbig wohnte hier in den 1980er-Jahren. Die Stadt Leipzig und die Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft arbeiten eng zusammen, um die Bedeutung des Dichters für die Stadt auf vielfältige Weise hervorzuheben. Zur Gedenktafeleinweihung gibt es Grußworte und Musik.

Stadt Leipzig

Wolfgang Hilbig im Orginalton mit seinem Text "Der Leser" am 22. Juli 2002 im Hörspielstudio 2 im Berliner Funkhaus Nalepastraße, wo im Auftrag von MDR KULTUR die Aufnahmen für das Hörbuch "Der Geruch der Bücher" in der Redaktion und Regie von Matthias Thalheim stattfanden. Dieses Gedicht gelangte damals nicht in die zeitlich limitierte Auswahl der CD. – Matthias Thalheim macht es hier erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.
Wolfgang Hilbig liest: Der Leser
Auch die Aufnahme des Gedichtes "geste" – eingesprochen von Wolfgang Hilbig 2002 im Berliner Funkhaus Nalepastraße und bislang unveröffentlicht – wird hier zum 80. Geburtstag des Dichters von Matthias Thalheim erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Wolfgang Hilbig liest: geste